New York, Cape Cod und Boston in Bildern

„Ich hoffe, du machst ganz viele Fotos!“
„Zeig doch endlich mal Bilder“
„Hast du deine Kamera mitgenommen?“

Hier ein paar Bilder aus New York, Cape Cod und Boston.

Pflichtprogramm.

Gedränge am Times Square.

Blick auf die Brooklyn Bridge und Manhattan.

Wo bin ich?

NYSE.

Ich am Times Square (schwer zu erkennen…).

Eines Abends am Times Square (man merkt, wir waren öfters dort).

Blick vom Empire State Building.

Für die 22 Dollar haben wir dann auch gewartet, bis es ganz dunkel war (und das geht in New York im August schon ziemlich schnell und früh).

Central Park.

Ich im Central Park.

Donnerstag bis Samstag waren wir dann auf Cape Cod und haben Urlaub gemacht. Wie man erkennt war dort weit und breit gar nichts, dafür hatten wir Glück und die Leute im Hostel waren super nett. Haben einige dann noch in Boston getroffen.

Harvard Business School. Kein Vergleich zu deutschen Betonklötzen.

In New York habe ich natürlich noch einige Bilder mehr gemacht und nicht nur die Standardsachen fotografiert.Danach hatte ich dann nicht mehr so ne große Motivation zum fotografieren, außerdem haben wir praktisch einen Tag in Boston gar nichts gemacht, da wegen dem Hurricane die ganze Stadt leergefegt war und man nichts machen konnte, in kein Museum konnte und nirgendwo mit der Subway hinfahren konnte. Das haben wir dann alles am Montag nachgeholt, wo nach Regen und Sturm wieder 30 Grad und Sonne waren.

Jetzt wars das aber auch erstmal mit Reisen. Heute morgen sind wir ziemlich fertig nach der Busfahrt in Ottawa angekommen (um halb 6 morgens durften alle mit dem gesamten Gepäck erstmal raus aus dem Bus zum Interview). Dementsprechend bescheuert sehe ich nun auf meinen Studentenausweis aus. Dafür konnte heute erstmal alles Organisatorische geregelt werden und Donnerstag geht es hier mit Orientation los und in einer Woche fangen die Vorlesungen auch schon an… Die Ferien waren viel zu kurz ;-)!

Advertisements